Page 12 of 16 FirstFirst ... 21011121314 ... LastLast
Results 111 to 120 of 151
 1 Attachment(s)    

Thread: Man spricht deutsch

  1. #111
    Member
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Germany
    Posts
    227

    Default

    Hi IXBONE,

    völlig richtig. Die Haftpflichtversicherung nennt sich bei uns "Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für IT".Darunter fallen EDV-Programmierer, hosting, Netzwerkersteller- / betreiber etc.
    Wer immer meint, er hätte durch einen Dienstleister einen Vermögensschaden erlitten, dann kann er diesen in Regress nehmen. Wer letztendlich Recht bekommt steht auf einem anderen Blatt.
    Aber die Versicherung nimmt dem ITler das finanzielle Risiko ab.

    Gruß
    j_l

  2. #112
    Member
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Austria
    Posts
    36

    Default

    Das sollte kein Angriff auf dich oder dein Unternehmen sein. Wenn es so rübergekommen ist, tut es mri leid. Worauf ich hinaus wollte ist, dass diese Regelungen nur in Kraft sind, wenn du so etwas gewerblich machst. Wie du selbst schon sagtest, das Gewerbe ist reglementiert. Als Privatperson kann man jedoch trotzdem problemlos Hilfestellungen geben und auch komplette Systeme auf Anforderung erstellen bzw. erstellte Systeme veröffentlichen, ohne dass es zu Folgen kommt. Nur gewerblich darf s eben nicht sein. Wobei ich da denke, dass es ein Graubereich ist, weil EAs grundsätzlich sowohl als Software an sich als auch als Vermögensdienstleistung gesehen werden können. Aus meiner Sicht als langjähriger Entwickler hat ein EA allerdings mehr Ähnlichkeit mit einem gängigen Windows-Programm als mit Finanzdienstleistung. Wurde übrigens auch noch nie genau ausjudiziert, weil es einfach ein zu kleines Feld ist und anscheinend noch niemand jemals in die Richtung tätig geworden ist.

    Und klar, ein gutes System gibt man nicht aus der Hand, halte ich selbst genauso.

  3. #113
    Member
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Austria
    Posts
    325

    Default

    Hi J_I

    100% das mein ich ja, das risiko steht letztendlich in keinem verhältnis zum gewinn, verlust, aufwand, ärger...

    ich weiß nicht wie es in DE ist, aber alle die in AT irgendwie mit finanz* zu tun haben brauchen diese betriebshaftpflicht, hab nachgelesen, 500k pro jahr einlage (sicherung)(kein scherz!) + % vom umsatz berechnet - ist ein staatlich regelmentiertes gewerbe daher diese auflagen - ich bin ja nur ein kleiner studierter nachrichtentechniker der weil er nix anderes kann ein isp wurde

    Quote Originally Posted by j_l View Post
    Hi IXBONE,

    völlig richtig. Die Haftpflichtversicherung nennt sich bei uns "Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für IT".Darunter fallen EDV-Programmierer, hosting, Netzwerkersteller- / betreiber etc.
    Wer immer meint, er hätte durch einen Dienstleister einen Vermögensschaden erlitten, dann kann er diesen in Regress nehmen. Wer letztendlich Recht bekommt steht auf einem anderen Blatt.
    Aber die Versicherung nimmt dem ITler das finanzielle Risiko ab.

    Gruß
    j_l
    IXBONE
    Business Internet Services | IX Trader Forex Software
    Registered Internet Service Provider (Ripe: AS 16195)

  4. #114
    Member
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Austria
    Posts
    325

    Default

    ich habe es nicht als angriff verstanden! ist eine lockere diskussion für und dagegen.

    wenn du es für "eine" person machst geht es in ordnung, wenn du es für mehrere machst ist es ein gewerbe! da gibt es diverse grenzen (umsatz) ob es als "minder" durch geht oder nicht, bei finanz* würde ich das risiko nicht eingehen, hier reicht sicher das bereits der erste kunde klagt...eine pfändung ist grundsätzlich 30 jahre gültig, privat konkurs dauet 7 jahre...

    sobald es als regelmässigkeit zu erkennen ist und auch ein monatlich einkommen (unterschiedliche höhen) auf den konto eingeht gilt es als gewerbe!

    und im zweifelsfall legt man es dir als gewerbe aus, dann hast du das zivielgericht, finanzprokuatur und den strafsenat am hals - ich wünsche es dir nicht!

    gruss
    IX

    Quote Originally Posted by CodingChris View Post
    Das sollte kein Angriff auf dich oder dein Unternehmen sein. Wenn es so rübergekommen ist, tut es mri leid. Worauf ich hinaus wollte ist, dass diese Regelungen nur in Kraft sind, wenn du so etwas gewerblich machst. Wie du selbst schon sagtest, das Gewerbe ist reglementiert. Als Privatperson kann man jedoch trotzdem problemlos Hilfestellungen geben und auch komplette Systeme auf Anforderung erstellen bzw. erstellte Systeme veröffentlichen, ohne dass es zu Folgen kommt. Nur gewerblich darf s eben nicht sein. Wobei ich da denke, dass es ein Graubereich ist, weil EAs grundsätzlich sowohl als Software an sich als auch als Vermögensdienstleistung gesehen werden können. Aus meiner Sicht als langjähriger Entwickler hat ein EA allerdings mehr Ähnlichkeit mit einem gängigen Windows-Programm als mit Finanzdienstleistung. Wurde übrigens auch noch nie genau ausjudiziert, weil es einfach ein zu kleines Feld ist und anscheinend noch niemand jemals in die Richtung tätig geworden ist.

    Und klar, ein gutes System gibt man nicht aus der Hand, halte ich selbst genauso.
    IXBONE
    Business Internet Services | IX Trader Forex Software
    Registered Internet Service Provider (Ripe: AS 16195)

  5. #115
    Member
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Austria
    Posts
    36

    Default

    Das ist richtig, es gilt aber auch, dass ein Gewerbe grundsätzlich entgeltlich ist. Etwas kostenlos zur Verfügung zu stellen kann niemans als Gewerbe gesehen werden.
    Ich kann also theoretisch auch einen noch nie gesehenen, total gewinnbringenden EA erstellen und diesen zum Download anbieten - kostenlos und ohne irgendwelche Versprechungen (um Irreführung und fahrlässigen oder geplanten Betrug auszuschließen), daraus kann selbst der beste Staatsanwalt keinen Strick drehen.
    Ein Gewerbe definiert sich ja zum Einen durch eine Gewerbeberechtigung und zum Anderen durch eine Verdienst- und Gewinnabsicht.

    Kritischer wäre in diesem Punkt sogar das von dir angesprochene "Vermieten" des Systems, das ist definitiv eine Finanzdienstleistung im Stile eines "Managed Accoutns". Und da sist dann in der Tat reglementiert.

  6. #116
    Member
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Austria
    Posts
    325

    Default

    ja natürlich, ohne entgelt/verdienstabsicht kein gewerbe und auch keine haftung, da aber der ausgangspunkt meine ea's, also ixbone ea sind, wäre es gewerblich, auch wenn ich es kostenlos anbieten würde, da es im namen ixbone passiert, anders wäre es natürlich mit einem fantasie namen zu posten.

    somit ist es als firma immer mit risiko verbunden, als privater weniger aber doch vorhanden - mir gehts aber hauptsächlich um den punkt 5.)

    somit bleibt mir nur übrig, privat und als firma mit meinen eigenen ea's zu traden und die eingangs erwähnten leistungen zu vollziehen bzw. kostenlos bereit zu stellen - das hat sich bewährt, gibt keinen ärger, niemand ist letztendlich böse auf mich, ausserdem trade ich selbst mit 30k (minimum), das ist in 98% der fälle zuviel für die meisten hier - das ist nicht abwertend gemeint! nach 7 jahren forex ist mir längstens klar das man(n) einen gut gefüllten account braucht um davon leben zu können. auch ich habe schon 10k verbrannt...gerade in diesen volatilen zeiten ist ein gut dotierter account viel wert und die voraussetzung um hohe floats/drawdowns stressfrei zu überleben.

    Quote Originally Posted by CodingChris View Post
    Das ist richtig, es gilt aber auch, dass ein Gewerbe grundsätzlich entgeltlich ist. Etwas kostenlos zur Verfügung zu stellen kann niemans als Gewerbe gesehen werden.
    Ich kann also theoretisch auch einen noch nie gesehenen, total gewinnbringenden EA erstellen und diesen zum Download anbieten - kostenlos und ohne irgendwelche Versprechungen (um Irreführung und fahrlässigen oder geplanten Betrug auszuschließen), daraus kann selbst der beste Staatsanwalt keinen Strick drehen.
    Ein Gewerbe definiert sich ja zum Einen durch eine Gewerbeberechtigung und zum Anderen durch eine Verdienst- und Gewinnabsicht.

    Kritischer wäre in diesem Punkt sogar das von dir angesprochene "Vermieten" des Systems, das ist definitiv eine Finanzdienstleistung im Stile eines "Managed Accoutns". Und da sist dann in der Tat reglementiert.
    IXBONE
    Business Internet Services | IX Trader Forex Software
    Registered Internet Service Provider (Ripe: AS 16195)

  7. #117
    Junior Member
    Join Date
    Jan 2009
    Posts
    18

    Default

    Quote Originally Posted by ixbone View Post
    Hi,

    mein martingale ist ein ganz normales verdoppeln der order lot size, 1,2,4,8,16,32,.....
    ja, beide seiten gleichzeitig, eine seite geht ins plus, die andere macht die martingale runden


    secrets...sonst wären es ja keine secrets
    - basket percentage
    - indicator kombination, umso besser die ist umso weniger müssen orders martingale runden machen, heißt wenn die erste order gleich richtig liegt, wird sie mit ts,tp,sl je nach belieben geschlossen und eine verdoppelung bei der nächsten order ist nicht notwendig!

    Hi,

    damit Du keine Schwierigkeiten bekommst, möchte ich Dir keine Fragen mehr zu Deinem EA sondern nur noch allgemeine stellen ( über Antworten von anderen Mitgliedern freue ich mich natürlich genauso ).

    Die Fragen wären also :
    - was ist "basket percentage" ?
    - welche Pairs und Timeframes sind gut zum traden ( EAs ) ?
    - welche Art von Trailingstop ( Pips,ATR,MA usw.) benutzt Ihr
    - wie bestimmt man einen Trend
    - über welche Timframes wird der Trend definiert
    - welche Indikatoren sind gut oder schlecht ( klassische oder moderne Indicatoren ) ?

    Ich habe mal Deine Vorschläge ( verdoppeln von Pips und Lots ) in einem einfachen EA getestet.
    Im Backtest hat er mit einem 10.000 $ Konto und 0.01 Lot von Anfang 2009 bis Heute durchgehalten. Nicht schlecht ! Danke !

    Gruß
    derumuro
    Last edited by derumuro; 05-23-2011 at 12:44. Reason: war noch nicht fertig

  8. #118
    Member
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Austria
    Posts
    325

    Default

    Hi,

    basket percentage: wird der float zu hoch, werden neu eröffnete orders automatisch reduziert, z.b. ab 10% 0.3, ab 20% 0.2 ab 10% 0.1 ab 35% keine neuenorders bis wieder 30% erreicht sind, standard lot unter 10% = 0.5
    pairs: 10 majors, es ist besser 10x mit 0.01 als 1 pair mit 0.1 zu traden = diversification, des weiteren ist ein pair im minus gewinnen die anderen!
    tralingstop: pips, kein tp, kein sl
    trend: das gibt es wiedersprüchliches, ich beschreibe es so, ist ein short ma über dem long ma ist es ein trend (buy) vice versa, timeframe für trends beginnt bei mir ab einem tag, woche, monat = sind alle 3 auf buy, ist es für mich ein klarer trend - unter einem tag ist die "noise" zu hoch, hier ist mit sl + tp zu traden, ab einem tag bei richtigen trend ist kein sl+tp notwendig - richtiges trend trading erfordert mehr geld am konto da die floats recht hoch werden können - zum bestimmen: trendlines, ma's, candlesticks (umkehr, 3 white soldiers, 3 black crows, etc) fazit: umso höher die tf, umso leichter ist es zu traden, umso mehr kohle muss am konto sein, den im markt sind die meisten herdentiere

    Quote Originally Posted by derumuro View Post
    Hi,

    damit Du keine Schwierigkeiten bekommst, möchte ich Dir keine Fragen mehr zu Deinem EA sondern nur noch allgemeine stellen ( über Antworten von anderen Mitgliedern freue ich mich natürlich genauso ).

    Die Fragen wären also :
    - was ist "basket percentage" ?
    - welche Pairs und Timeframes sind gut zum traden ( EAs ) ?
    - welche Art von Trailingstop ( Pips,ATR,MA usw.) benutzt Ihr
    - wie bestimmt man einen Trend
    - über welche Timframes wird der Trend definiert
    - welche Indikatoren sind gut oder schlecht ( klassische oder moderne Indicatoren ) ?

    Ich habe mal Deine Vorschläge ( verdoppeln von Pips und Lots ) in einem einfachen EA getestet.
    Im Backtest hat er mit einem 10.000 $ Konto und 0.01 Lot von Anfang 2009 bis Heute durchgehalten. Nicht schlecht ! Danke !

    Gruß
    derumuro
    IXBONE
    Business Internet Services | IX Trader Forex Software
    Registered Internet Service Provider (Ripe: AS 16195)

  9. #119
    Junior Member
    Join Date
    Jan 2009
    Posts
    18

    Default

    Hi,

    das ging aber schnell !

    Wenn ich jetzt noch wüsste, was "float" bedeutet, wäre ich schlauer.

    Wenn ich einen EA mit Martingale trade, ist dann eine Verringerung der Lotsize nicht kontraproduktiv ?
    Ich komme mit Deinen % - Angaben etwas durcheinander.

  10. #120
    Member
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Austria
    Posts
    325

    Default

    float = offene orders, können im plus oder minus sein, manchmal wird auch von drawdown gesprochen, was aber mit minus assoziert wird

    das kommt aufs pair an: ist es ein high volatility pair, sind retracements mit einer geringeren lot size auch ok, bei ranging pairs =< 3000 pips macht eine reduktion keinen sinn

    was ist der sinn von martingale?:
    - stetige gewinne zu machen
    - verlust positionen zu minimieren
    - best effort= gewinne beim ersten trade
    - umso mehr martingale orders, umso mehr ist das ziel break even zu kommen
    - trend martingale: beste indi kombi umso wenig wie möglich martingale machen zu müssen, gewinne bei ersten trade, schlechte indi kombi = viele martingale runden
    - pa martingale: für die high stakes, keine indies, pur price action, egal wo der markt hingeht, du bist immer dabei

    Quote Originally Posted by derumuro View Post
    Hi,

    das ging aber schnell !

    Wenn ich jetzt noch wüsste, was "float" bedeutet, wäre ich schlauer.

    Wenn ich einen EA mit Martingale trade, ist dann eine Verringerung der Lotsize nicht kontraproduktiv ?
    Ich komme mit Deinen % - Angaben etwas durcheinander.
    IXBONE
    Business Internet Services | IX Trader Forex Software
    Registered Internet Service Provider (Ripe: AS 16195)

Tags for this Thread

100, alpari, alpari uk, backtest, backtesting, breakeven, breakevengain, broker, brokers, color, demo, donchian, eas, eur, eur/usd, eurusd, forex, forex robots, forex vps, gbpjpy, hedge, high, indicator, iwin, live, live account, livetest, long term, low, macd, magic, managed, martingale, metatrader, mql, mt4, mt5, news, news trading, partial close, price action, profit, real, request, robot, robots, rsi, scalper, scalping, scripts, server, short term, signal, simple, sma, spread, stoch, stop, stoploss, support, system, systems, test, time, trader, trading, trading software, trailing, trailingstop, training, trend, trend trading, usd, xbars

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •